Kontakt
Elektrotechnik Seidl
Frankenstraße 5
93158 Teublitz
Homepage:www.elektrotechnikseidl.de
Telefon:09471 9507050
Fax:09471 9507055

theLuxa P300 KNX Bewegungsmelder von Theben

Komfortable Sicherheit durch automatische Beleuchtung

Wenn es um die zuverlässige Steuerung der Beleuch­tung für Außen­anlagen, Parkplätze und Eingangs­bereiche geht, sind Be­we­gungs­mel­der mit KNX-Anbindung weg­weisende Problem­löser. Die theLuxa P300 KNX Bewegungs­melder sorgen, mit ihrer umfang­reichen Appli­kation und den integrierten Hellig­keits- und Temperatur­sensoren, immer für die opti­male Steuerung der Beleuch­tung.In den Morgen- und Abend­stunden sorgt eine Grund­beleuchtung von 40 % für Orien­tierung. Bei Bewegung wird die Hellig­keit auf 100 % ein­geschaltet. Nach einer Nach­laufzeit wird die Beleuch­tung wieder soft auf das Level des Orientierungs­lichts herunter­gedimmt.

Human Centric Lighting im Klassenzimmer
Deh theLuxa P300 KNX Bewegungs­melder ver­einen Kom­fort und Sicher­heit. Für ver­schiedene Tages­zeiten und Situa­tionen können unter­schied­liche Werte berück­sichtigt werden.
Human Centric Lighting im Klassenzimmer
Speziell bei großen Ge­bäude­anlagen punk­tet theLuxa P300 KNX mit seinem großen Er­fassungs­bereich von rund 16 Metern.
Human Centric Lighting im Klassenzimmer
In den Morgen- und Abend­stunden sorgt eine Grund­beleuch­tung von 40 % für Orien­tierung. Bei Bewe­gung wird die Hellig­keit auf 100 % ein­geschaltet. Nach einer Nach­lauf­zeit wird die Beleuch­tung wie­der soft auf das Level des Orien­tierungs­lichts herun­ter­gedimmt.

Bedarfsorientiertes Licht für den Außenbereich / Wegweisende Sicherheit mit theLuxa P300 KNX

KNX-gesteuerte Bewegungs­melder tragen maß­geblich zu mehr Sicher­heit und Kom­fort in der Außen­beleuchtung bei. Sie sind so indivi­duell konfigurier­bar, dass für ver­schiedene Tages­zeiten und Situa­tionen unter­schiedlichste Beleuchtungs­szenen hinter­legt werden können. Doch Sicher­heit im Außen­bereich bedeu­tet nicht nur voraus­schauende und zuverlässige Beleuch­tung, sondern mit der auto­ma­tisierten Reaktion auf Bewe­gungen von Mit­arbeitern oder Besuchern auch Energie­ersparnis, da die Beleuch­tung nur dann ein­geschaltet wird, wenn sie benötigt wird. Ein­gebunden in ein KNX-System und mit seinem 300° Er­fassungs­bereich von bis zu 16 Metern Reich­weite und Unter­kriech­schutz registriert der theLuxa P300 KNX ganz genau, wann er den Weg weisen soll. Nicht nur bei großen Gebäude­anlagen punk­tet theLuxa P300 KNX mit seinem weiten Erfassungs­bereich, da weniger Bewegungs­melder erforder­lich sind, um größere Eingangs­bereiche, Park­plätze oder Zufahrten abzu­decken. Auch in kleineren Anla­gen und im pri­vaten An­wendungs­bereich über­zeugt er mit seinen viel­fältigen Funktionen.

Sowohl Helligkeitsschwellen, Einschalt­dauer als auch die Emp­findlich­keit lassen sich über eine KNX-Visua­lisierung indi­viduell anpassen. Zudem liefert der Melder Hellig­keits- und Temperatur­werte zur Visua­lisierung, die für weitere Anwen­dungen wertvoll sind.

Vielfältige Funktionen für maximale Anpassungsfähigkeit

theLuxa P300 KNX lässt sich dank seines schwenk­baren Sensor­kopfes wahl­weise an der Wand oder an der Decke montieren. Der in weiß oder schwarz erhältliche Bewegungs­melder verfügt über einen integrierten, sensiblen Helligkeits­sensor, der sich als Däm­me­rungs­schalter nut­zen lässt. Außer­dem punktet er mit einem Tem­peratur­sensor. Vier Bewegungs­melder-Kanäle reagieren auf Temperatur und/oder Hellig­keit und lassen sich für ver­schiedene Licht­anwen­dungen wie z. B. Orien­tierungs­licht zeit­abhängig verknüpfen. In der Ein­stellung Orien­tierungs­licht sorgt in den Morgen- und Abend­stunden eine Grund­beleuchtung von 40 % für Orien­tierung. Bewegungs­abhängig schaltet sich die Hellig­keit auf 100 %. Mit einer Nach­lauf­zeit wird die Beleuch­tung anschließend wieder soft auf das Level des Orien­tierungs­lichts herunter­gedimmt.

Im Markt einzigartig: Individuelle Zuteilung

Ein weiteres Highlight sind die drei getrennten Bewegungs­sensoren, die zuverlässig den Bereich links, vorne und rechts vom Bewe­gungs­melder erfassen. Jedem der vier Bewegungs­kanäle können einer oder mehrere der drei Bewegungs­sensoren indivi­duell zugeteilt werden. Diese Funk­tion hält der­zeit nur der theLuxa P300 im Markt bereit. Sie ermög­licht es, dass z.B. bei erkannten Bewe­gungen von der linken Seite nur die Leuchten auf der linken Seite des Gebäudes ein­geschaltet werden und bei Bewe­gungen von der rechten Seite ent­sprechend nur die rechte Seite. Eine Bewe­gung von vorne könnte dann die Beleuch­tung an beiden Seiten ein­schalten.

Auch Funktionen wie Kurzzeitpräsenz, Primary/Secondary-, sowie zwei umschalt­bare Nach­lauf­zeiten lassen sich dank der inte­grierten Zeit­schalt­funktion zeit­abhängig program­mieren. Da sich die Licht­verhält­nisse im Außen­bereich jahres­zeitlich bedingt schnell ändern, hat Theben die theLuxa P300KNX zusätz­lich mit der cleveren Teach-in-Funk­tion ausgestattet. Diese bietet den Kom­fort, aktuelle Licht­verhältnisse anhand ihres Lux­wertes schnell und ein­fach speichern zu können.

Leichte Installation und Montage

Über die ETS ist der Bewegungs­melder zudem einfach in die Gebäude­automation integrier­bar und leicht zu para­metrieren. Die im Liefer­umfang ent­haltenen Abstand­halter und Eck­montage­winkel machen die Installation kinder­leicht. Für ein bequemes Hand­ling ist theLuxa P300 KNX fern­bedien­bar. So lassen sich zwei Szenen und viele Ein­stellungen ein­fach vom Boden aus ansteuern, was die Installationszeit verkürzt, die Kosten senkt und die Mon­tage sicherer macht.